afkari افكاري

Ein nicht immer wissenschaftlicher Islamwissenschaftsblog

Schlagwort: Nahost-Konflikt

Das große Schweigen

Ich denke immer wieder, dass ich mich äußern sollte. Zu dem, was in der Welt passiert. Nicht nur im direkten Gespräch mit Freunden, Familie, Bekannten. Dann denke ich wieder, dass ich doch eigentlich einen Blog über Islamwissenschaft machen wollte. Und nur, weil in Teilen der islamischen Welt diese Welt in Flammen aufgeht, heißt das doch nicht, dass ich meinen Senf dazu abgeben muss. Was soll ich wohlbehütetes, in Wohlstand lebendes, naives Menschenkind auch dazu sagen? Zu einem Streifen Land, der inklusive seiner Bewohner dem Erdboden gleichgemacht wird? Zu einer Gruppe, die trotz des plattgemachten Streifens nicht aufhört den Nachbarn zu bombardieren? Ein Nachbar, der nicht aufhört zurückzuschießen und Zivilisten dadurch umzubringen? Zu einem neuen Antisemitismus, der Juden mit der israelischen Regierung gleichsetzt? Zu Syrien, das kaum noch erwähnt wird? Und zu Irak? Zu einer Terrorgruppe, die Andersdenkende hinrichtet, Frauen beschneiden will, Familien in die Flucht mit nichts treibt? Zu deutschen Städten, die keine Flüchtlinge aufnehmen wollen? Zu Deutschen, die keine Flüchtlinge in ihrer Nachbarschaft wollen? Und zu mir, die ich nichts anderes tue als Nachrichten zu schauen, zu lesen und darüber zu reden, was alles falsch läuft und unter Weltschmerz zu leiden?

Ein Schritt in Richtung Frieden?

Der palästinensische Präsident Mahmud Abbas, dem lange Zeit vorgeworfen wurde, ein Leugner des Holocaust zu sein, hat nun die Verfolgung und Vernichtung von Juden im Dritten Reich als

the most heinous crime to have occurred against humanity in the modern era

bezeichnet.

Gestern Abend hat in Israel der Holocaust-Gedenktag begonnen. Abbas sprach sich im Zuge dessen gegen Rassismus aus und gibt seiner Hoffnung auf eine friedliche Lösung des Nahost-Konflikt Ausdruck.

Anlässlich der schmerzhaften Erinnerung an den Holocaust rufen wir die israelische Regierung dazu auf, diese Gelegenheit zu ergreifen, einen gerechten und umfassenden Frieden auf der Basis einer Zwei-Staaten-Lösung zu erzielen – Palästina und Israel, die Seite an Seite in Sicherheit und Frieden leben„.

Abbas geht einen Schritt auf die israelische Regierung zu. Eine Wiederaufnahme der Friedensgespräche wäre ein weiterer Schritt. Sicherheit und Frieden ein ganz wunderbares Ergebnis.

 

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: