afkari افكاري

Ein nicht immer wissenschaftlicher Islamwissenschaftsblog

Star Wars und Islamwissenschaft – Meine ganz eigene Star Wars-Theorie

Heute ist Star Wars Day. May the 4th be with you. Na, Witz verstanden?

Anlässlich dieses wundervollen Feiertages verlasse ich in diesem Beitrag jegliche wissenschaftliche Sphäre. Wobei, ohne mein Studium wären in meinem Kopf wohl niemals die Ideen zu meiner ganze eigenen Star Wars-Theorie entstanden. Als blutiger Studienanfänger ist mir im Irankunde-Einführungsseminar das erste mal die Region Chorasan untergekommen. Eine historische Provinz des persischen Reichs. Ich kann nicht leugnen, dass ich daraufhin gedanklich etwas abgeschweift bin hin zu Folgendem:

„Chorasan, das klingt ausgesprochen ganz ähnlich wie Coruscant, jener starwars’schen Stadt, die als Zentrum der Galaxis gilt. Und gibt es nicht eine  tunesischen Oasenstadt namens Tataouine? Und klingt dieser Name wiederum nicht wie Tatooine? Dem Heimatplaneten von Anakin Skywalker/Darth Vader und seinem Sohn Luke?“

Dieser Gedankengang führte mich zu der Frage: Was möchte uns George Lucas damit sagen?

Ja, was? Und hier kommt sie: meine Star Wars-Theorie.

George Lucas ist kein Mensch. Nein, er ist ein Alien. Noch dazu ein Alien aus der Zukunft. Und er weiß, was mit unserer Welt passieren wird. Die Erde wird explodieren. Lediglich zwei Bruchstücke werden sich im Universum erhalten, wo sie sich zu eigenständige Planeten entwickeln. Bei den beiden Bruchstücken handelt es sich um das Gebiet um das tunesische Tatouine herum und um die Provinz Chorasan. Durch sprachliche Entwicklung verändern sich die Namen eben ein bisschen hin zu Tatooine und Coruscant. Und die Erkenntnis daraus? Mr. Lucas möchte uns warnen. Dies macht er mit Hilfe von Blockbustern. Um die bevorstehende Erdexplosion zu überstehen, sollten wir uns also nach Tatounie und Chorasan begeben. So einfach ist das.

In diesem Sinne, möge die Macht mit euch sein.

2 Kommentare

  1. Gut das du das mal herausgearbeitet hast. Passt ja auch sehr gut zu den 2 Parteien bei Star Wars, Beide stark religiös, aber doch mit unterschiedliche Ausrichtung.

    • Jule

      7. Mai 2014 at 11:30

      Oh, toll. So hab ich das noch gar nicht gesehen. Und damit hat sich die Theorie erweitert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: